Handhabung

Bei Aquarien sollte alle ein bis zwei Wochen ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden. Dabei werden 20–40% des Wassers erneuert. Im Idealfall sollte die Teilentleerung ohne Beaufsichtigung möglich sein. Das Befüllen und Entleeren (bzw. der Wasserwechsel) eines Aquariums wird aber üblicherweise mit Hilfe von Eimern erledigt. Dies ist sehr zeit- und kraftaufwendig.
Mit dem Befüll- und Entleer-Set ist dies schnell und ohne Kraftaufwand zu bewerkstelligen. Dazu möchte ich Ihnen im Folgenden den Vorgang des Entleerens und den des Befüllens erklären.
Oder Sie schauen sich einfach das Video an!

 

Das Entleeren des Aquariums mit Aquaedi

Vorraussetzung für das Entleeren ist ein natürlicher Niveauausgleich zwischen dem Aquarium und dem Abfluß. Das bedeutet für Sie, daß das Aquarium höher sein sollte als zum Beispiel der Boden der Badewanne bzw. der Duschwanne. Somit ist es nicht möglich von einem Aquarium im Erdgeschoss das Wasser in einem Obergeschoß einer Badewanne bzw. Duschwanne zu entleeren.

55-728x10241-300x300

Die Ansaug- und Befülleinrichtung kann in der Höhe verstellt werden, so dass dadurch die Entnahmemenge genau bestimmt werden kann. Zur vollständigen Entleerung des Beckens findet das Verlängerungsrohr Verwendung. Vor dem Entleeren sollte der Innenfilter bzw. Aussenfilter und gegebenenfalls der Heizstab ausgeschaltet werden. Den Deckel der Aquariumabdeckung öffnen. Die Ansaug- und Befülleinrichtung wird über dem Rahmen der Aquariumabdeckung eingehängt und der Aquariumschlauch wird an der Ansaug- und Befülleinrichtung angeschlossen. Das andere Ende des Aquariumschlauches wird im Bad am Brauseschlauch angebracht. Hierzu entfernt man den Brausekopf und ersetzt ihn mit dem dafür vorgesehenen Adapter, der nun den Aquariumschlauch aufnehmen kann. Damit das Wasser aus dem Becken abfließen kann, ist es notwendig im Bad den Wasserhahn aufzudrehen, bis sich der Aquariumschlauch vollständig mit Wasser gefüllt hat. Wenn dies geschehen ist, wird im Bad der Aquariumschlauchs von dem Adapter abgezogen und das Wasser läuft bis zur gewünschten (eingestellten) Höhe ab. Es wird geraten während des gesamten Vorganges den gekrümmten Ansaugkorb aufzustecken, da dieser das Ansaugen von Fischen verhindert. Bei einer Komplettentleerung des Beckens wird der Ansaugkorb auf der Verlängerung nicht angebracht. Dadurch ist es möglich das Becken bis zum Bodengrund zu entleeren.

 

Das Befüllen des Aquariums mit Aquaedi

Den Deckel der Aquariumabdeckung öffnen und die Ansaug- und Befülleinrichtung über den Rahmen der Aquariumabdeckung einhängen. Den mitgelieferten Schlauch an die Schlauchkupplung der Ansaug- und Befülleinrichtung anschliessen. Das andere Ende des Schlauchs wird im Bad mit dem mitgelieferten Adapter an den Brauseschlauch angeschlossen. Sollte der mitgelieferte Schlauch von 10 m zu kurz sein, so kann er mit den Schlauchverlängerungen aus unserem Zubehör beliebig verlängert werden. Nun die Wasserzufuhr aufdrehen und das Aquarium bis zum gewünschten Volumen befüllen. Der gekrümmte Ansaugkorb verhindert das Aufwühlen des Bodengrundes. Wenn der gewünschte Wasserstand im Aquarium erreicht ist, den Wasserhahn zudrehen und das Set entfernen.

auffuellen

Video zur Handhabung der Sets